• Tragen Sie bitte hier die Postleitzahl ein, wo in Zukunft das Gas bezogen werden soll.
  • Bitte geben Sie an, wie viel Gas Sie im Jahr verbrauchen. Verwenden Sie dazu einfach Ihre letzte Jahresrechnung Ihres bisherigen Gasanbieters. Sollten Sie Ihren persönlichen Gasverbrauch nicht kennen, können Sie sich an die angezeigten Richtwerte halten:

    Wenn Sie Ihren Stromverbrauch nicht kennen, können Sie sich an den folgenden Durchschnittswerten orientieren:

    Wohnung 30m²3.500 kWh/Jahr
    Wohnung 50m²5.000 kWh/Jahr
    Wohnung 100m²12.000 kWh/Jahr
    Reihenhaus20.000 kWh/Jahr
    Einfamilienhaus35.000 kWh/Jahr

  • Es werden nur Biogas-Tarife angezeigt. Bei diesen Tarifen wird ein bestimmter Anteil an Biogas garantiert. Dieser Anteil schwankt je nach Anbieter zwischen 5 und 100 %. Klimatarife: Der Gaslieferant verpflichtet sich, für den CO2 Aussto entsprechende Ausgleichmanahmen durchzuführen.

Gaswechsel

In Zeiten steigender Energiepreise sollte man überlegen, ob man beim richtigen Gasanbieter ist. Was den Wechsel von Zulieferern wie Strom, Öl oder auch Gas anbelangt, sind die Deutschen recht träge. Dabei ist der Tausch nicht unspektakulärer als der Tausch des Frisörs oder des Supermarktes. Viele haben auch Angst, das beim Gaswechsel etwas schief gehen könnte und Sie dann im Winter ohne Wärme dastehen, was natürlich völliger Humbug ist. Denn gesetzlich ist garantiert, dass Sie mit Gas beliefert werden müssen. Zur Not muss der Grundversorger einspringen. Den Wechsel des Gasanbieters kann man bequem vom heimischen PC aus erledigen. Dazu müssen Sie sich entweder über Internet auf den Homepages der Unternehmen informieren oder einen Gastarifrechner suchen. Wählen Sie die erste Option, setzt dies die Kenntnis der Gasanbieter in Ihrer Region voraus. Zudem müssen Sie die Tarife der Gaslieferer vergleichen. Ein Gasrechner nimmt einem diese ganzen Arbeiten ab und präsentiert alles Wichtige schön übersichtlich auf einer Liste.

Gebrauch des Gasrechners

Damit der Gastarifrechner Ihnen die gewünschten Ergebnisse ausspuckt, müssen Sie ihn mit eingen Informationen füttern. Hierzu gehören im Wesentlichen die Postleitzahl, der Verbrauch und die Leistung des Gas-Heizkessels. Die PLZ dient der Suche nach Gasanbietern in Ihrer Region. Es gibt bundesweit jede Menge regionale Gasanbieter, deren Angebote Sie nicht wahrnehmen können. Den Verbrauch kann jeder an einer alten Gasrechnung ablesen. Manche Gasrechner bieten auch Richtwerte an, wo dann der ungefähre Verbrauch eines Einpersonen-, Zweipersonenhaushalts usw. aufgeführt ist. Gibt man beispielsweise für den PLZ-Bereich 33615 einen Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden an, dann wird als günstigster Anbieter Sw Bielefeld mit einem jährliche Preis von 1340,99 € angegeben. Hierbei handelt es sich gleichzeitig um den Grundversorger. Insgesamt stehen dem Verbraucher nur vier Tarife von zwei Anbietern zur Auswahl. Das teuerste Angebot mit 1411,64 € kommt von E WIE EINFACH mit MeinKlimaTarifGas. Das sollte einem der Wechsel des Gasanbieters nicht weiter schwer fallen.

Was sonst noch zu beachten wäre

Nicht nur der Preis ist wichtig. Auch das Drumherum sollte stimmen. So sollte eine möglichst kurze Vertragslaufzeit vorhanden sein. Dann kommt man schneller aus den Vertrag raus, wenn in der Zwischenzeit die Konkurrenz einen günstigeren Tarif angeboten hat.

Wenn Sie dem neuen Gasanbieter den gewünschten neuen Liefertermin mitgeteilt haben, vergessen Sie nicht, ihm die Zählernummer, den Zählerstand, den Namen des örtlichen Versorgers und die Kundennummer mitzuteilen.