Strom Preisvergleich - Stromanbieter und Stromtarife kostenlos vergleichen
  • Berechnungskriterien:
  • Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
  • Bitte entnehmen Sie Ihren genauen Jahresverbrauch Ihrer letzten Stromrechnung.

    Wenn Sie Ihren Stromverbrauch nicht kennen, können Sie sich an den folgenden Durchschnittswerten orientieren:

    Singles:2.000 kWh/Jahr
    2 Personen:3.500 kWh/Jahr
    4 Personen:5.000 kWh/Jahr
    Großfamilie:8.000 kWh/Jahr

  • Mit Ökostrom bezeichnet man Strom, der zum größten Teil aus regenerativen Energien gewonnen wird. Bei den regenerativen Energien handelt es sich insbesondere um Solarenergie, Wasserkraft, Windenergie, Geothermie und Biomasse.
     

Der Stromrechner

Ein Stromrechner ist eine praktische Möglichkeit bei der Suche nach einem Stromtarif. Natürlich kann man auch auf die Homepages der Unternehmen gehen, jedoch werden Sie nicht alle Anbieter kennen und dann bleibt immer noch das Vergleichen an Ihnen hängen. Diese Methode ist also die umständlichere. Ein Strom Rechner nimmt einem die ganze lästige Arbeit ab.

Benutzung des Stromrechners

Der Strom Rechner muss mit einigen Angaben gefüttert werden, damit er Ihnen Ergebnisse präsentieren kann. Hierzu gehören die Postleitzahl, der Verbrauch in Kilowattstunden und die Information, ob Sie Firmen oder Privatkunde sind. Die PLZ wird benötigt, um heraus zu finden, welche Stromanbieter bei Ihnen in der Region vertreten sind. Der Verbrauch ergibt multipliziert mit dem Kilowattpreis den Rechnungspreis. Wieviel Sie verbrauchen werden, können Sie mit Hilfe Ihrer alten Rechnungen schätzen. Oder Sie orientieren sich an den vorgegebenen Richtwerten. Demnach würde ein Einzelpersonenhaushalt 1.800 Kilowattstunden verbrauchen. Bei einem Zweipersonenhaushalt wären es nur noch 2.500 kWh, nicht 3.600, wie man vermuten könnte. Wenn man nun beispielsweise in den Strom-Rechner für den PLZ-Bereich 26215 den Verbauch 2.500 kWh eingibt, erhält man als günstigsten Anbieter die FlexStrom GmbH. Sie verlangt 414,30 € pro Jahr. Praktischerweise handelt es sich bei dem von der FlexStrom GmbH angebotenen Tarif gleichzeitig um einen Ökostromtarif. So spart man Geld und fördert noch dazu regenerative Energiegewinnung. Der Grundversorger EWE verlangt für die gleiche Leistung 539,33 €. Da fällt einem die Wahl des Stromtarifs nicht schwer. Schließlich ist der billiger angebotene Strom qualitativ genauso gut. Wer will, kann auch einen zweiten Stromkostenrechner benutzen. Dann können die Ergebnisse auf Übereinstimmungen überprüft werden. Ist Übereinstimmung vorhanden, ist das positiv zu bewerten.

Sonst zu beachtendes

Ein Stromvergleichsrechner zeigt in erster Linie die Preise an, nicht jedoch was sonst noch wichtig sein könnte. So sollte man z.B. auf eine möglichst kurze Vertragslaufzeit achten. Dann kann nämlich schnell gewechselt werden, fals in der Zwischenzeit ein billigerer Tarif auf den Markt gekommen ist. Eine lange Kündigungsfrist hat den Vorteil, dass Sie sich schon frühzeitig um die Kündigung kümmern können. Was der Strompreisrechner auch nicht hergibt, sind die verschiedenartigen Tarifarten. So gibt es beispielsweise Pauschaltarife, bei deren Überschreitung Sie draufzahlen müssen, während Sie bei dessen Unterschreitung nichts zurück erstattet bekommen. In beiden Fällen ist man der Dumme. Tarife im Voraus bergen die Gefahr, dass wenn das Unternehmen pleite geht, Sie Ihr Geld nicht mehr wiedersehen. Nichts desto trotz ist ein Stromtarifrechner ein nützlicher und wesentlicher Bestandteilder Stromtarifsuche.